Beispielbild für den EuropaDahoam Wettbewerb

Setzen Sie mit uns ein Zeichen! #EuropaDahoam #munich4EUROPE

#EuropaDahoam und #munich4EUROPE in der Münchner Wirtschaft

Mit dem Aktionsmonat Europa-Mai setzt ganz München ein Zeichen für Europa. Die meisten Aktionen und Veranstaltungen im Europa-Mai finden in diesem Jahr wieder digital statt. Um den europäischen Gedanken im Mai dennoch breit sichtbar zu machen, kann jede*r im eigenen Zuhause oder im eigenen Geschäft kann ein Zeichen setzen,. Der Münchner Europa-Mai richtet sich dabei auch ganz gezielt an die Münchner Wirtschaft.

Machen Sie mit und zeigen Sie das Ergebnis online und in den sozialen Medien!

#EuropaDahoam – Aktion und Wettbewerb

Schmücken Sie Ihren Balkon, Ihre Wohnung, Ihr Fahrrad – oder was Ihnen sonst noch so alles einfällt! Sie können die EU-Fahnen, Farben und Symbole verwenden oder europäische Flaggen-Farben. Zur Zeit sind wir nur wenig in Europa und der Welt unterwegs, aber Europa ist bei uns zu Hause – darum geht es bei #EuropaDahoam.

Machen Sie Bilder oder Videos und veröffentlichen Sie diese selbst mit den Hashtags #EuropaDahoam und #munich4EUROPE. Gerne stellen auch wir die Bilder auf den sozialen Kanälen @munich4EUROPE (Facebook, Twitter, Instagram) für Sie ein. Schicken Sie Ihren Beitrag einfach an europe-direct@muenchen.de

#munich4EUROPE in der Münchner Wirtschaft

Münchner Firmen und Geschäftsleute sind herzlich eingeladen, sich ebenfalls zu beteiligen und Firmengebäude, Geschäfte oder Teile davon europäisch zu gestalten und online zu zeigen.

Ob Flaggen auf Firmendächern, Plakate in der Lobby oder Sterne im Schaufenster – schmücken Sie sich mit Europa und veröffentlichen Sie die Bilder unter dem Hashtag #munich4EUROPE. Plakate mit Europa-Mai Motiven stellt das Team auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Setzen Sie mit ihren Bildern ein Zeichen auf Ihren eigenen sozialen Medienkanälen und Websites und verbinden Sie sich über den Hashtag #munich4EUROPE mit dem Aktionsmonat. Auch das Europa-Mai Team kann Ihre Bilder auf Anfrage veröffentlichen.

Das Europa-Team Mai freut sich auf Ihre Anfragen unter:

europe-direct@muenchen.de
Tel. 089 / 48098 3379

Beispielbild für den EuropaDahoam Wettbewerb

Soziale Städte in Europa: München mit BISS

Die erste Mai-Hälfte stand nicht nur im Zeichen des Europatags am 9. Mai und der Europawoche, sondern war auch bestimmt vom Thema Soziales in Europa.

Am zweiten Mai-Wochenende fand der EU-Sozialgipfel in Porto statt. Die europäischen Staats- und Regierungschefs oder in Vertretung die Arbeits- und Sozialminister*innen tagten zur Umsetzung der Europäischen Säule sozialer Rechte, der Richtschnur für ein soziales Europa.

Mehr zum EU-Sozialgipfel mit Links zur verabschiedeten Erklärung und Hintergrundinformationen.

Europäische Bürgermeister*innen trafen sich schon zuvor zum virtuellen Sozialforum des führenden europäischen Städte-Netzwerks EUROCITIES. Städte sind wichtige Partner, um die Zukunft Europas sozial gerecht und nachhaltig zu gestalten – sie bestimmen den Herzschlag in Europas Gesellschaften. Das ist die grundlegende Botschaft, die EUROCITIES im Anschluss an die politischen Vertretungen auf dem EU-Sozialgipfel herantrug. Konkret arbeiteten die Teilnehmer*innen des EUROCITIES-Forums an Maßnahmen und Ideen für soziale Investitionen auf lokaler Ebene. Die Ergebnisse fließen in die dauerhafte EUROCITIES Kampagne „Inclusive Cities for All“ ein. Mehr zum EUROCITIES Sozialforum

Katrin Habenschaden, Münchens 2. Bürgermeisterin und Schirmherrin des Europa-Mai, beim EUROCITIES Sozialforum.

Lokale Initiative BISS

In München gibt es viele lokale Initiativen und Aktionen, um soziale Gerechtigkeit und Integration zu fördern. Ein stadtbekanntes Beispiel ist die Straßenzeitung BISS. Der Europa-Mai unterstützt die Straßenzeitung mit einer kleinen Anzeige. Holen Sie sich BISS bei einem der vielen Verkäufer*innen – für den guten Zweck und für eine sehr interessante Lektüre!

Demokratie

Liebe Europafreundinnen und -freunde,

für viele Menschen, die in Europa aufgewachsen sind, ist Demokratie etwas „Normales“: Sie war gefühlt immer schon da und man kann sich gar nicht vorstellen, wirklich anders leben zu können. Wenn man sich jedoch etwas umschaut, ist Demokratie alles andere als selbstverständlich. Selbst Deutschland ist erst seit gut 30 Jahren in einem demokratischen Staat wiedervereint. Wir müssen unsere Demokratie schützen! Doch was genau bedeutet das eigentlich? Und wer ist dafür verantwortlich? Wir wollen uns im Europa-Mai gemeinsam auf die Suche nach Antworten auf diese und weitere Fragen machen. Dafür gibt es auch in diesem Jahr wieder Veranstaltungen, die sich mit dem Thema Demokratie allgemein oder im Speziellen auseinandersetzen.

Hier können Sie sich den aktuellen Newsletter ansehen.

Videogrußwort Angelika Niebler

Demokratie lebt vom Mitmachen, vom Mitdiskutieren, vom Ringen um die besten Lösungen für Probleme, die anstehen – für Herausforderungen, die wir als Europäer in der Welt haben. Bringen Sie sich ein, machen Sie mit, das ist unser größter Wunsch im Europäischen Parlament. Wir können nur so gut sein als wir auch Input und Anregungen von Ihnen, von den vielen Bürgerinnen und Bürgern aus den 27 Mitgliedstaaten haben. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.
Angelika Niebler
Mitglied des Europäischen Parlaments

Happy Birthday EU! Happy Birthday Sophie Scholl!

Am 9. Mai 1921 wurde Sophie Scholl geboren. Als Mitglied der „Weißen Rose“ gehört sie zu den bekanntesten Gesichtern des Widerstands gegen die Nationalsozialisten. Die Flugblätter, die sie heimlich verteilte, forderten das Ende der NS-Diktatur. Uns war es daher wichtig, am 9. Mai nicht nur den Europatag und damit unser Leben in Frieden und Freiheit zu feiern, sondern auch des 100. Geburtstags von Sophie Scholl zu gedenken. Wir leben heute in einem vereinten Europa, das uns die Werte garantiert, für die sie und andere ihr Leben gaben. Aus diesem Anlass erinnert das Europäische Parlament in vielen europäischen Ländern mit einer digitalen Flugblattaktion daran, dass unsere europäischen Werte nicht selbstverständlich sind. Mit der Aktion möchten wir Sophie Scholls Mut würdigen, für ihre Überzeugungen einzustehen und daran appellieren, niemals das Gefühl dafür, was Recht und Unrecht ist, zu verlieren.

Werden Sie aktiv! Verteilen Sie Flugblätter! Ganz einfach digital!

Damit die Flugblätter viele Menschen erreichen und ihre Botschaften die größtmögliche Wirkung entfalten, bauen wir auf Ihre Unterstützung! Helfen Sie uns dabei, die Flugblätter über Ihre eigenen Social-Media-Kanäle und privaten Netzwerke zu verbreiten. Sie finden die Flugblätter hier zum Download oder Sie machen einen Screenshot und teilen die Flugblätter per WhatsApp, Signal oder Telegram. Sie finden die Flugblätter auch auf Instagram (@ep_muenchen), Twitter (@EP_in_MUC), Facebook und weiteren Sozialen Medien #SophieScholl100

https://www.europarl.europa.eu/germany/de/verbindungsbüro-münchen/sophiescholl100#shadowbox/2/

Tram zeigt Flagge für Europa

Auch die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) macht mit beim Europa-Mai: Im Mai werden die Trams auf dem gesamten Streckennetz mit Europa-Fähnchen beflaggt! Gemeinsam mit der Landeshauptstadt München und der Vertretung der Europäischen Kommission in München setzt die MVG mit ihren Europa-Trams ein Zeichen für ein friedliches, demokratisches und rechtsstaatliches Europa.

Die erste beflaggte Tram haben Katrin Habenschaden, 2. Bürgermeisterin von München, und Ingo Wortmann, Geschäftsführer der Münchner Verkehrsgesellschaft, auf die Strecke geschickt – gemeinsam mit Dr. Jörg Wojahn, dem Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland und der Europaabgeordneten Prof. Angelika Niebler.

(c) SWM MVG

Die Zukunft Europas

Liebe Europafreundinnen und -freunde,

die Corona-Pandemie war und ist eine Herausforderung für Europa und die ganze Welt. Sie wirft außerdem ein Licht auf nicht geklärte Themen unserer Gesellschaft und Aspekte, an denen wir noch arbeiten müssen. Doch gerade in Zeiten, in denen vieles in Frage gestellt wird, ist es wichtig, sich darauf zu besinnen, was wir gemeinsam haben: zum Beispiel die europäischen Grundwerte. Teil dieser Werte ist auch die Freiheit eine offene Debatte darüber zu führen was gut läuft und was noch verbessert werden kann. Im Münchner Europa-Mai bieten wir eine Bühne, gemeinsam über unsere europäische Zukunft zu diskutieren, sich inspirieren zu lassen und Europa zu feiern! Einen Monat lang steht Europa im Mittelpunkt und das weit über die Münchner Stadtgrenzen hinaus

Hier können Sie sich den aktuellen Newsletter ansehen.

Videogrußwort Katrin Habenschaden

Die Zukunft Europas bleibt ein großes Thema, zu dem Sie, liebe Europafreundinnen und Europafreunde, mitreden können. Im Mai startet die „Konferenz zur Zukunft Europas“, und Sie alle sind eingeladen daran teilzunehmen. In Gesprächen und weiteren Austauschformaten bekommen Menschen in ganz Europa die Möglichkeit, Meinungen und Ideen einzubringen. Dies wird eine Basis sein, um Veränderungen und Weiterentwicklung auf europäischer Ebene anzustoßen. Natürlich gibt es auch im Europa-Mai eine Menge Veranstaltungen, bei denen Sie Ihre Meinung zu Europa einbringen können. Nutzen Sie die Gelegenheit – machen Sie mit, gestalten Sie mit!“
Katrin Habenschaden
Münchens 2. Bürgermeisterin und Schirmherrin des Europa-Mai

Grußwort von Staatsministerin Melanie Huml zum Europa-Mai 2021

Melanie Huml, Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, betont in ihrem Grußwort zum Münchner Europa-Mai 2021, dass wir gerade in den aktuellen Zeiten miteinander über Europa ins Gespräch kommen müssen. Der Münchner Europa-Mai gibt Bürger*innen die Gelegenheit, genau das zu tun und bei einer der zahlreichen Veranstaltungen auf unterschiedlichste Arten miteinander in den Dialog zu treten:

Alle Menschen sollen in diesem Monat die Gelegenheit haben, mit Europa in Berührung zu kommen – egal ob daheim oder unterwegs, jung oder alt. Es geht um Politik und Demokratie, um Kunst und Kultur, das Leben und Arbeiten in Europa. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Menschen ins Gespräch kommen, diskutieren und ihre Ideen einbringen.

Bühne frei! | Poetry Slam zum Münchner Europa-Mai 2021

„Europa verbindet“ – so lautet das Motto, unter dem der kulturelle Beitrag des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments zum diesjährigen Münchner Europa-Mai läuft. Freundinnen und Freunde der Dichtkunst dürfen sich auf einen europäisch geprägten Poetry Slam mit hochkarätiger Besetzung freuen, der am 20. Mai 2021 auf der Bühne des Münchner Substanz Club stattfindet und via Livestream verfolgt werden kann. Das Besondere: Im Vorfeld der Veranstaltung können Workshop-TeilnehmerInnen die letzten beiden Starttickets für den Wettbewerb lösen und sich anschließend mit dem Who’s Who der bayerischen Slam-Szene messen.

„Europa verbindet“

Poetry Slam am Donnerstag, den 20. Mai 2021 ab 19 Uhr

live-Stream aus dem Münchner Substanz Club
und anschließend auf unserem YouTube-Channel.

Workshops mit den Poetry-SlammerInnen
Max Osswald am 11. Mai 2021, 18-21 Uhr und Meike Harms am 13. Mai 2021, 15-18 Uhr

Mutige Wortakrobatinnen und Sprachkünstler können sich ab sofort kostenfrei über das Anmeldeformular registrieren und mit etwas Glück einen der begehrten Workshop-Plätze für ein professionelles Poetry-Slam-Coaching ergattern. Geleitet werden die beiden Online-Trainingseinheiten von Max Osswald (u.a. Finalist bei der bayerischen und Teilnehmer an der deutschen Poetry-Slam-Meisterschaft 2019) und Meike Harms (u.a. bayerische Poetry-Slam-Meisterin 2014 und Münchner Stadtmeisterin 2019). Sie unterstützen die Workshop-TeilnehmerInnen bei der Ideenfindung und Ausarbeitung ihrer Texte und geben exklusive Tipps für eine stilvolle Präsentation auf der Bühne.

Exklusive Workshops am 11. und 13. Mai | kostenfrei | noch Plätze frei

Sechs SlammerInnen greifen nach der Krone

Auf zwei talentierte Poetry-SlammerInnen wartet zusätzlich ein besonderes Schmankerl: Sie erhalten ein Ticket für den Start beim Slam am 20. Mai, bei dem sie sich mit der Crème de la Crème der bayerischen Poetry-Slam-Szene messen dürfen. Zusammen mit vier weiteren SlammerInnen steigen sie mit ihren eigenen Texten in den Wettkampf um die Slam-Krone. Dabei gilt es nicht nur, das fachkundige Publikum an den heimischen Bildschirmen zu überzeugen. Eine Jury, in der auch die beiden Europaabgeordneten Henrike Hahn und Ulrike Müller vertreten sind, wird die Beiträge bewerten und die Siegerin oder den Sieger des Abends küren. Ko Bylanzky, langjähriger Veranstalter des Munichslam, wird als Moderator durch die Veranstaltung führen

Ihr habt ein Faible für Worte, traut Euch ins Scheinwerferlicht, scheut auch vor einem Wettstreit mit anderen Dichterinnen und Dichtern nicht zurück und habt obendrein noch etwas zu Europa zu sagen? Dann nichts wie ran an die Tasten und bis zum 7. Mai 2021 für einen unserer beiden Poetry-Slam-Workshops anmelden!

Max Osswald tritt auf Poetry-Slam-, Comedy- und Lesebühnen auf. Neben seinem Buch „Quarterlife Crisis“ veröffentlichte er Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien und war ein Jahr lang als Fernsehautor für eine öffentlich-rechtliche Produktion tätig. Max Osswald war 2019 Finalist des NightWash Talent Awards sowie sowie Finalist der bayerischen und Teilnehmer der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften.

Meike Harms leitet seit 2010 kreative Schreibprojekte für Menschen jeden Alters u.a. am Literaturhaus München, für das Lyrik Kabinett und die Schauburg München. Mit ihren eigenen, meist lyrisch-rhythmischen Texten steht sie seit 2011 im Rahmen von Lesebühnen, Poetry Slams oder anderen Literaturveranstaltungen auf der Bühne. 2014 wurde sie Bayerische Meisterin im Poetry Slam, 2019 Münchner Stadtmeisterin.

Die Anmeldung für den kostenfreien Workshop erfolgt über die Webseite des Münchner Verbindungsbüros, Anmeldeschluss ist Freitag, der 7. Mai.

Europäisches Parlament, Verbindungsbüro in München

Tel.: +49-(0)89-2 02 08 79-0
Mail: epmuenchen@ep.europa.eu
Web: https://www.europarl.europa.eu/germany/de/verbindungsbüro-münchen

Europeans in Art

Auch in diesem Jahr setzt der Münchner Europa-Mai ein Zeichen für Europa – für Demokratie, Nachhaltigkeit, Vielfalt und Zukunft.

Wie bereits 2020, vergibt die Europa-Union München in Zusammenarbeit mit der LHM wieder den „europeans in art-Award“ für Künstler*innen, die sich mit Europa und seinen Werten auseinandersetzen.  Ab sofort sind Künstlerinnen und Künstler alle Sparten zum Mitmachen eingeladen.

In der integrativen Kraft von Kunst und Kultur spiegelt sich auch der europäische Gedanke wieder. Alle Künstler*innen sind eingeladen, ihrer Kreativität freien Lauf zulassen und ihre Solidarität mit Europa künstlerisch auszudrücken. Was bedeutet Europa für euch? Was verbindet ihr mit Europa und seinen Werten? Wie zeigt sich dies in eurer Arbeit? Zugelassen sind ausdrücklich zum Wettbewerb erschaffene, aber auch bereits zu einem früheren Zeitpunkt erstellte Werke und Ideen, die sich mit dem Geist und dem Leben sowie den Menschen in Europa auseinandersetzen. Ob Poesie, Song, Bild, Literatur, ob Wohnzimmerkonzert, Lichtshow, Podcast oder Video … der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die einzelnen Beiträge können vom 01.-23. Mai 2021 eingereicht werden.
Die Preisvergabe wird vorbehaltlich Ende Mai 2021 erfolgen.

Auszeichnung
Verliehen werden insgesamt fünf Awards in den Kategorien:

  • Poesie / Literatur
  • Bildende Kunst
  • Darstellende Kunst einschließlich Installationen, Videos, Fotos und Poster
  • Musik
  • Aktionskunst, Besondere Projekte

Auszeichnungskriterien sind:

  • die künstlerische Idee,
  • deren innovative Umsetzung,
  • die Aussage- und Strahlkraft im Sinne eines solidarischen, demokratischen und freien Europas

Ausgezeichnet werden können einzelne Künstlerinnen und Künstler sowie Organisationen und Gruppierungen.

Die Preisvergabe erfolgt durch Herrn Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft.

Die europeans in art-Awards werden gestiftet durch die Europa-Union München e.V.

Der europeans in art-Award ist mit keinem Preisgeld verbunden. Er spiegelt die Solidarität und das Bekenntnis zu Europa wieder und ist eine Ehrung des künstlerischen und bürgerschaftlichen Engagements.

Zeitrahmen:
Ab 1. Mai 2021: Künstler*innen können ihre Projekte auf europa-mai.de einstellen
23. Mai 2021: Ende des Wettbewerbs
25. Mai 2021: Jury-Sitzung
28. Mai 2021: Verleihung der „europeans in art-Awards

Beitrag einreichen unter: https://europa-mai.de/der-muenchner-europa-mai-so-machen-sie-mit
(Bitte wählen Sie die Kategorie: europeans-in-art)

Veranstaltungsbild für die Veranstaltung am 30. April

Europa verbindet. Jetzt erst recht!

Auftaktveranstaltung zum Münchner Europa-Mai 2021

Lässt sich die EU mit dem Green Deal in eine bessere Zukunft führen? Wie hat die Pandemie Europa verändert und welche Lehren ziehen wir daraus? Geht Europa gar gestärkt aus der Krise hervor? Wie steht es um die Europäische Demokratie? Was können wir verbessern und wo sollten wir an Bewährtem festhalten? Und vor allem: Wie kann ich mitbestimmen, was in Brüssel beschlossen wird? Tilmann Schöberl diskutiert am 30. April zum Auftakt des Europa-Mai 2021 mit seinen Podiumsgästen aus Politik und Gesellschaft, wie unsere gemeinsame europäische Zukunft aussehen kann und worauf es jetzt ankommt in der EU.

Podiumsgäste:

  • Katrin Habenschaden, Zweite Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München & Schirmherrin des Münchner Europa-Mai
  • Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland
  • Mara Grimminger, Vorsitzende JEF Bayern (Junge Europäische Föderalisten)

Moderation: Tilman Schöberl, Bayerischer Rundfunk

Seien Sie live dabei – und gestalten Sie mit Ihren Fragen die Diskussion um Europa mit.

Senden Sie uns Ihre Fragen bereits im Vorfeld zu an europe-direct@muenchen.de – oder stellen Sie sie während des Live-Streams am Freitag 30. April ab 19 Uhr,
unter https://www.facebook.com/eu.kommission/live.

Hier gehts zum Live Stream auf Facebook oder Youtube.

Der Online-Dialog ist eine Kooperation der Vertretung der Europäischen Kommission in München mit der Landeshauptstadt München, dem Europe Direct München sowie der Münchner Stadtbibliothek.

Veranstaltungsbild für die Veranstaltung am 30. April