In diesem Jahr feiert die Europäische Union 75 Jahre Frieden und tritt somit als weltweit längstes Friedensprojekt ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Am denkwürdigen 8. Mai vor 75 Jahren wurde auch München von den dunklen Kriegsjahren befreit und nur 5 Jahre nach dem Ende dieses schrecklichen Krieges, verlas der französische Außenminister Robert Schuman seine berührende Rede zur Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion. „Die Zusammenlegung der Kohle- und Stahlproduktion wird […] die Bestimmung jener Gebiete ändern, die lange Zeit der Herstellung von Waffen gewidmet waren, deren sicherste Opfer sie gewesen sind.“

Nachdem sich die europäischen Länder über Jahrhunderte bekämpft hatten, beschwor Robert Schuman die europäischen Länder auf Zusammenhalt: „Der Friede der Welt kann nicht gewahrt werden ohne schöpferische Anstrengungen, die der Größe der Bedrohung entsprechen.“

Zu Recht wird der 9. Mai seither jährlich als sogenannter Europa Tag in der ganzen EU feierlich begangen und natürlich seit vielen Jahren auch in München. Um den zahlreichen pro-europäischen Akteuren der Stadt mehr Möglichkeiten zur Vernetzung und gegenseitigen Bewerbung wie auch Kooperation zu ermöglichen, ruft die Landeshauptstadt München in diesem Jahr gemeinsam mit Ihren Kooperationspartnern, den Münchner Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission sowie der Europa Union München, zum Münchner Europa-Mai auf.

Denn wie bereits Robert Schuman in seiner Rede klar stellte: „Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung. Es wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen.“ Und genau um solche konkreten Taten geht es den Initiatoren des Münchner Europa-Mai. Neben einem bunten und deutlichen Zeichen für Europa möchte sich München, in der Vielfalt seiner Akteure, gemeinsam mit den Münchner Bürgerinnen und Bürgern für eine Diskussion um Europas Zukunft einsetzen.

So soll der Münchner Europa-Mai künftig jedes Jahr stattfinden und nicht nur im Jubiläumsjahr 2020. Der Münchner Europa-Mai schafft einen organisatorischen Rahmen, in dessen sich auch kleine Akteure und Organisationen mit ihren Angeboten darstellen können und Interessierte Bürgerinnen und Bürger für Ihr Engagement gewinnen können. Auch wenn der Münchner Europa-Mai in diesem Jahr aufgrund der Schutzmaßnahmen rund um das Corona Virus nur als rein digitales Projekt auftreten kann, ist es dennoch eine unabdingbare Aktion. Denn gerade jetzt ist es wichtig Europäische Solidarität und Zusammenhalt sichtbar zu machen.

Und so laden wir Sie alle herzlich ein dabei zu sein. Ganz gleich ob Sie in München leben oder unsere schöne Stadt derzeit nur virtuell besuchen, lassen Sie uns gemeinsam Europas Freundschaft und Frieden feiern. Denn es ist an der Zeit: Setzen wir ein klares Zeichen für Europa und alle hier lebenden Bürgerinnen und Bürger!

Für weitere Information zur Projektidee oder den Möglichkeiten sich am Münchner Europa-mai zu beteiligen kontaktieren Sie bitte das Team des Münchner Europa-Mai unter info@europa-mai.de. Für telefonische Rückfragen steht Ihnen werktags von 9-17 Uhr auch das Team des Europäischen Informationszentrums (EDIC) München unter (089) 48098 3379 zur Verfügung.