Buchcover des Buches Lieferketten des Autors Caspar Dohmen

Lieferketten – Risiken globaler Arbeitsteilung für Mensch und Natur

Auch in Europa basiert die arbeitsteilige globalisierte Wirtschaft auf Lieferketten. Jüngste Entwicklungen zeigen, dass Lieferketten prekär sind. Zugleich sind sie verbunden mit weltweiter Ausbeutung von menschlicher Arbeitskraft und natürlichen Ressourcen. Gesetzliche Regelungen werden in Deutschland und der EU diskutiert, sind aber hoch umstritten. Der Ruf nach Nachhaltigkeit und fairen Arbeitsbedingungen, nach einer Bilanzierung der wahren Kosten inklusive ökologischer Schäden wird lauter.

Mit:
Caspar Dohmen, freier Wirtschaftsjournalist. Autor von “Lieferketten. Risiken globaler Arbeitsteilung für Mensch und Natur”.
Prof. Dr. Mathias Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Wirtschaft FHNW, Institute für Competitiveness and Communication, ICC, Autor von “Der Wachstumszwang – Warum die Volkswirtschaft immer weiterwachsen muss, selbst wenn wir genug haben”

In Kooperation mit: Evangelische Stadtakademie München, Hochschulforum von ESG und KHG an der LMU, Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern www.fes.de/bayernforum

Infos und Anmeldung

Findet online in Zoom statt, eine Anmeldung ist bis zum 5. Mai (15 Uhr) möglich.

Datum

06. Mai 2021
Abgelaufene Events

Uhrzeit

19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Internet/Website
Friedrich Ebert Stiftung Bayern

Veranstalter

Friedrich Ebert Stiftung Bayern
Phone
089 51 55 52 40
E-Mail
bayernforum@fes.de
Website
http://www.bayernforum.de

Zusätzliche Veranstalter

Evangelische Stadtakademie
Evangelische Stadtakademie
Phone
(089) 54 90 270
E-Mail
info@evstadtakademie.de
Website
http://www.evstadtakademie.de
QR Code