LET‘S TALK EUROPE! – DEBATING THE EU WITH CITIZENS

Internationale Auftaktkonferenz des Jean-Monnet-Netzwerks „DebatEU“ mit internationalen Wissenschaftlern, Bürger*innen und einem Mitglied des Europäischen Parlaments

Trotz der Aktivitäten der EU und der nationalen Institutionen zeigen Untersuchungen und Meinungsumfragen eine wachsende Kluft zwischen den so genannten “EU-Eliten” und den EU-Bürger*innen. Die EU hat ein Legitimationsproblem, die Zustimmungsraten sind auf dem Höhepunkt der Finanzkrise gesunken und trotz der sich verbessernden Wirtschaftslage nehmen die Stimmen für populistische, extremistische, EU-feindliche und antidemokratische Parteien und Bewegungen in der gesamten EU zu. Gleichzeitig wirkt sich die Europäisierung der Politik und der Entscheidungsfindung weiterhin auf die nationalen demokratischen Systeme der Mitgliedsstaaten aus und verändert diese.

Ziel unseres Netzwerks ist es, mit Bürger*innen, die sich weder in EU-orientierten zivilgesellschaftlichen Organisationen noch in politischen Parteien engagieren, eine Debatte und einen Dialog über die EU zu eröffnen, um die Kluft zwischen der EU und ihren Bürger*innen zu überbrücken.

Das internationale Netzwerk arbeitet mit Partnern aus Kroatien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland und Slowenien und besteht aus Bürger-Fokusgruppendiskussionen, die die Netzwerkmitglieder in ihren Heimatländern organisieren werden. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Zeit: Donnerstag 20. Mai von 14 – 18 Uhr & Freitag 21. Mai von 9 – 16.45 Uhr

Ort: Online (Link nach Anmeldung)

Sprache: Englisch

Kostenlos

Anmeldung: https://www.debating-europe.de/registration/

Datum

20. - 21. Mai 2021
Abgelaufene Events

Uhrzeit

14:00 - 16:45

Veranstaltungsort

Internet/Website

Veranstalter

Europe Direct Fulda
Phone
0661 9640 7411
E-Mail
europedirect@hs-fulda.de
QR Code