Europa / Wer, wenn nicht wir

Europa
eine uralte Liebesgeschichte

Schön ist und war sie, schön und facettenreich,
Frau mit Vergangenheit, und was für einer!
Hatte sie nicht ….?
Aber ja! Doch, da war mal was!

Gelebt hat sie, wild und zügellos,
geliebt, misshandelt, missbraucht,
auferstanden aus Ruinen,
‘Phönizierin aus der Asche’.

Viele Gesichter hat und hatte sie,
geschminkte und ungeschminkte,
man denke nur,
Marianne, Germania, Madonna…

Gepierct, gefärbt, tätowiert
kommt sie auf Higheels daher,
aber auch in Sneakers, barfuß,
oben ohne und oben mit.

Vierundzwanzig Sprachen beherrscht sie ,
daneben die Kunst der Diplomatie und,
Fantasie kennt keine Grenzen,
den Euro.

Grenzenlos geht sie viral,
erlässt Gesetze,
gibt und nimmt,
alles und nichts ist möglich.

Beliebt und noch immer heiß begehrt,
trotz Falten um Nase und Mund,
geniesst sie die Vielfalt,
Misstöne verstören sie.

Im Sternbild der Liebesgöttin,
dem Abend und Morgenstern,
hat sie sich, Unkenrufen zum Trotz,
ihrer Rüstung entledigt.

Wer Wanderer,
der du die Zeitläufte durchschreitest,
rechnete denn noch mit Mars,
dem waffenstarrenden Gott,

dem unerbittlich
in seinen Ansprüchen,
gnadenlos wütenden
in vormals blühender Landschaft?

Auch wenn es dämmert, Europa,
du bist nicht allein,
du wirst weitermachen,
wirst deine Werte verteidigen,
mit einer Stimme sprechen.

Denn sonst,
ja sonst, dreht sich kein Zeus mehr
nach dir um

Wer, wenn nicht wir?

Wer, wenn nicht wir,
hätte die Uhr stellen können
nach dem Lauf der Gestirne,
den Gesetzen von Ebbe und Flut?

Wer, wenn nicht wir,
hätte Sprache erfinden sollen,
Wörter, Zahlen,
Schriftzeichen?

Wer, wenn nicht wir,
hat nicht schon sehr früh das Du entdeckt,
wenig später auch das Wir,
ohne das es nicht geht?

Wer, wenn nicht wir,
geniesst die Schönheit dieser Welt,
die Künste, die Musik und die Liebe,
von der wir doch alle träumen?

Wer, wenn nicht wir,
könnte endlich die Waffen niederlegen,
Bomben entschärfen,
Albträume beseitigen?

Wer, wenn nicht wir,
müsste über all das nachdenken,
Entscheidungen fällen,
ob etwas richtig ist oder falsch?

Wer, wenn nicht wir,
sollte sein Herz befragen
ob etwas gut ist oder böse?
Wer, wenn nicht wir!

Ulrike Brandl

Veröffentlicht in Autor*Innen Für Europa.